RAW in Wien!

23.05.2014

Die RAW, Londoner Weinmesse mit Kultcharakter, findet heuer erstmals, und zwar am 15. Juni 2014, auch in Wien statt. Es geht, wie das „rau“, das eigentlich für „rare artisan wines“ steht, schon andeutet, um das weite Feld von Naturwein oder wie immer man jenes Spektrum an Weinen bezeichnen will, denen vor allem eines gemeinsam ist: der unverfälschte Ausdruck dessen, was an Trauben aus den Weingärten kommt. 

Isabelle Legeron, Master of Wine und RAW-Gründerin verfügt über gute Kontakte zu Stefanie und Eduard Tscheppe, und so wurde es durch deren tatkräftiger Unterstützung möglich, dass die RAW auch in Wien ihr spannendes Spektrum ausbreiten kann. Etwa 70 Winzer aus der ganzen Welt werden persönlich mit dabei sein, von der Champagne bis nach Serbien. Zum Beispiel Ampeleia, Champagne Françoise Bedel, Christian Tschida, Domaine Milan, Francuska Vinarija, Gut Oggau, Les Clos Perdus, Matassa, MG von Sol, Terroir al Limit, Georgium, Karl Schnabel, Sepp Muster und und und. 

Zeit und Ort sind gut gewählt: zeitgleich zur VieVinum und nur wenige Fußminuten von der Hofburg entfernt – das ermöglicht es den heimischen wie internationalen Gästen beider Messen, in die jeweils andere Weinwelt einzutauchen. 

RAW Vienna
Sonntag 15.6.2014  10-19 Uhr
Palais Pallavicini, Josefsplatz 5  1010 Wien

 

TICKETS: Weinfachbesucher 18€, Privatbesucher 28€ (inklusive Katalog und Verkostung aller Weine). Rechtzeitig online Karten sichern unter vienna.rawfair.com! Die Anzahl der Besucher ist leider begrenzt.
Twitter: @rawfair  Facebook: www.facebook.com/rawfair

Qualitätscharta der RAW

  • Die Weingärten müssen biologisch oder biodynamisch bewirtschaftet werden
  • Das gesamte Weingut muss biologisch oder biodynamisch bewirtschaftet werden
  • Die Trauben müssen händisch gelesen werden
  • Ausschließlich natürliche Hefen für die Gärung, Ausnahme ist die zweite Gärung bei Schaumweinen
  • Keine Additive in der Weinbereitung mit Ausnahme von Schwefel mit einem Maximalgehalt von 70 mg/Liter GesamtSO2
  • Keine Eingriffe im Weinwerdungsprozess wie Konzentration, Osmose und so weiter 
  • Wird ein Wein chaptalisiert, so ist dies ausdrücklich im Katalog vermerkt
  • Die meisten Weine sind unfiltriert; ist dies nicht der Fall, so wird das ebenfalls vermerkt
  • Alle präsentierten Weine sind sowohl für Vegetarier als auch Veganer verträglich

Liste der teilnehmenden Weingüter