Das lyrische Ich::16

16.12.2012
tags: literatur

Dein ist, was du geliebt

Niemals liebte ich dich
mehr
da Mahler uns umhüllte
dein Arm mich fester an dich zog
als müsstest du mich in dich binden
und meine Schläfe in die deine fiel.

So liebte ich dich niemals mehr
ein Dutzend Male wohl und wieder
so lang wir Taucher waren
in Klänge Strom.

November 2008

 

Weitere Artikel