Das lyrische Ich::3

03.12.2012
tags: literatur

es gab eine taumelnde zeit,
da wir uns drehten
trunken von früchten und wein
im säumigen tanz.

der prinz im kettenhemd zog
in den fremden sommer,
die wirbelnde herbstluft nahm er
mit übers meer.

prinz jussuf, lass nicht vom flug!
ruft der wächter.

ach gönn mir die kosende stille,
sie nährt mich mit mut.

8. Dezember 2006

 

Weitere Artikel