Die Gastgeberin im Salon

 

„Um einen Tisch“ hieß es 2006 auf speising.net, als ich für einige Monate statt Christoph Wagner den dortigen Weblog unterhielt. Die Idee dieses virtuellen Tisches, um den versammelt man isst, trinkt, erzählt und genießt, war auch Grundlage des Salons, der Kulinarisches aus allen Richtungen zu vereinen versuchte. Eigentlich hätte ich dem Wunsche meines Vater nach ja Musikerin werden sollen; dass es mich auf Umwegen zum Arbeitsfokus Essen und Wein verschlug, verdanke ich wohl meinen hedonistischen Wesenszügen. 1989 erschien im Gusto meine erste Restaurantkritik, doch erst nach langen Familien- und Kinderjahren wuchs ich endgültig zur freiberuflichen Journalistin/Autorin. Dieser Salon aber ist meine persönliche Plattform, die auch meinem Hang zur Poesie Platz gibt.