25 Jahre ÖWM- Der Salon gratuliert

Als ich 1981 forciert in das Wesen des österreichischen Weins einzutauchen begann - zu jener Zeit war freilich einzig der Trinkfluss für mein Weininteresse ausschlaggebend gewesen - war es naturbelassener Brünnerstrassler im Doppelliter, diesem legendären Gebinde, der mich eine Zeit lang begleitete. Die Bedeutung des „naturbelassen“ kam mir freilich erst einige Jahre später zu Bewusstsein, als der nach wie vor vielzitierte Weinskandal das so sicher scheinende Gefüge der heimischen Weißweinszene (österreichischer Rotwein existierte ja zu der Zeit nur am Rande) über Nacht zerbrechen ließ.

Und als ich ab 1987 in den Häusern namhafter Winzer, die bis heute kontinuierlich zur Spitze zählen und wo mittlerweile die Kinder den Wein machen, zu Gast war, der Honifogl zum Smaragd geworden war und die ersten Barrique-Versuche in den Kellern des Burgenlandes stattfanden, war im Hintergrund auf einmal eine österreichische Weinmarketing-Gesellschaft wahrnehmbar, die aus diesem Hintergrund immer forscher in den Vordergrund rückte und dem österreichischen Wein in nunmehr 25 Jahren zu einem Stellenwert in der Welt und auch im Lande selbst verhalf, wie ihn einzelne große Namen zwar für sich, aber niemals als wirksames Gesamtbild zustande gebracht hätten. Im Kreise von internationalen Kollegen wird auch stets mit großer Anerkennung von der Qualität der Überzeugungsarbeit der ÖWM gesprochen, wie sie auf Touren durchs Land, auf Messen in aller Welt erlebbar ist, und sich letztlich abzeichnet in der Präsenz des österreichischen Weines auf großen Weinkarten der Welt. Aber es geht ja nicht nur um die Welt und die Großen, sondern auch um das Daheim und die vielen kleinen Winzer, die, sozusagen namenlos, aber nunmehr eingebunden in das DAC-Gefüge, auch ihren Stellenwert über das rein lokale Umfeld hinaus gewinnen. Rückblickend erst sieht man, wie viel an Arbeit in diesen 25 Jahren geleistet worden ist: an der Selbstverständlichkeit von Weinkultur heute hat die ÖWM ihren ganz großen Anteil!

 

Ich gratuliere.
Angelika Deutsch