Wein-Adventkalender ::22:: Biotopisch trinken

22.12.2014

Das Containerdorf Stadtbiotop zwischen WU Campus und Krieau war der Platz des Sommers in Wien – für Weintrinker. Dank Moritz Herzog und Leo Kiem gab es nämlich da so ziemlich alles, na ja zumindest verdammt vieles, was den Freunden von Weinen mit sagen wir mal wenig Intervention lieb ist. Herzog&Kiem war ein Platz, an dem geschraubte, verschrobene Definitionen keinen Platz hatten. Wo es einfach schmeckte. Wo man zufällig zueinanderfand im fröhlichen Trinken. An langen Tischen, auf hohen Bänken, Blick auf die neue Stadt und die verfallende. Ich war alleine da und blieb von der Sonne bis in die Nacht, ich war mit den Kindern da, wir ließen den Mond aufgehen. Und natürlich fand ich viel zu selten in dieses Sammelsurium aus unterschiedlich bespielten Containern, zu dessen hedonistischem Zentrum die Bar im Eck wurde.

Die aber beileibe nicht nur aufs gute Getränk beschränkt war! Denn rundum wucherte ein urban garden in Holzboxen der Bahn, den Gemüsen und Kräutern konnte man beim Wachsen zusehen. Damit wurde auch gekocht: Anna Abermann bespielte die Miniküche, es gab viel Fleischloses und bestes Biofleisch, sensationelle Lammwürstel, Eintöpfe, Kuchen, täglich etwas anderes, alles dem freudvollen Einverleiben dienend. Hier hätte man den ganzen Sommer verbringen mögen, am Ende aber musste man feststellen, dass man viel zu selten da gewesen war. Was wird nächsten Sommer sein?

Die Weinselektion von Moritz Herzog gibt es bei Weinskandal; Annas feine Bioküche wird per Cateringservice geliefert! Und Leo Kiem hat auch seinen Agora Vino Shop für ganz expliziten Weingeschmack! 

 

 

Weitere Artikel