Das ideale Paar ::1::

04.02.2011

Im Februar des Jahres 2011 traf ich auf zwei Klassiker: zu Rudi Obauers Wallergröstl wurde mir von Alexander Koblinger ein Glas des Grünen Veltliners Axpoint 06 von Franz Hirtzberger eingeschenkt.

Dass es gereifte Weißweine glasweise gibt, ist in diesem Restaurant eine Selbstverständlichkeit, und das Wallergröstl gehört zu den seit Jahren schon servierten Gerichten. Allerdings, von wegen geröstet: die Erdäpfel in dicken Scheiben waren innen weich, gerade noch mit Biss, und außen mit einer so feinen Kruste, als wäre ein jedes Stück davon per Hand einzeln hin und her gewendet worden. Das ganze ganz mediterran gewürzt mit feingehacktem Rosmarin, Kapern, zerkleinerten Oliven und schwarzem Knoblauch, der dank Fermentierung einen besonderen Süßetouch einbringt.  Und der Waller, ja der zeigt die große Fischkochkunst der Obauers, weiß und weich ein jedes Stück, extra gegart mit glasiger Haut und ungemein saftig. Der Grüne Veltliner in dieser schon etwas gereiften Version, aus einem herrlichen Jahrgang, geht nun schon in eine Würzaromatik hinein, ist voller Schmelz und Üppigkeit und kann mit all den intensiven Aromen des Gröstls wunderbar mithalten. Bei jedem Bissen und Schluck ergibt sich eine andere Perspektive, und man gewinnt den Eindruck, dass diese Kombination nur so und nicht anders sein kann.

Restaurant Obauer, gerade auch zum Mittagessen höchst empfehlenswert.
Weingut Hirtzberger 

 

Weitere Artikel