Salatwerkstatt by Claus Meyer

tags: cookbook

Claus Meyer ist der wohl wichtigste Protagonist der Neuen Nordischen Küche, ohne ihn hätte das NOMA als radikalster Erkundungsort nördlicher Möglichkeiten gar nicht erst stattgefunden. Herr Meyer ist aber nicht nur denkender Unternehmer, sondern auch beliebter Kochbuchautor. In Dänemark. Ein erstes Buch aus seiner Autorenschaft ist nun auch auf Deutsch erschienen, im für Kochbücher weniger, für antroposophische Literatur dafür mehr bekannten Verlag Freies Geistesleben. Warum das so ist, kann unsereins eigentlich ziemlich wurscht sein, es geht ja um den Salat. „Salatwerkstatt“ nennt sich der Band, und glauben Sie mir: nach einem ersten Eintauchen in dieses Buch werden Sie aus dem Salatfieber nicht mehr herauskommen!

Die Rezepte sind fantasiereich, weit jenseits banaler „Grünzeug-Essig-Öl“-Profanität, voller Kombinationsfreude und nicht nur auf nordische Zutaten beschränkt. Vor allem sind sie in Jahreszeiten-Kapiteln geordnet, mit jeweiliger umfassender thematischer Fokussierung, gespickt mit Tipps zu dem, was da in Frühling, Sommer, Herbst wie Winter gerade aktuell und greif- wie pflückbar ist; eine Grundlagen-Einführung zum Wesen von Essig und Öl, Rezepte für Dressings, Dips, Croutons und Chips - was man eben so um den Salat herum noch braucht - rundet dieses beispielhafte Buch ab. Stranddreizack und Strandwegerich werden wir an den Gestaden unserer Seen zwar nicht finden, aber sonst sind die meisten Zutaten absolut kompatibel mit unseren Breiten, und die Kohltipps zu den Herbstrezepten würden so mancher Wiener Gemeindebaugewohnheit neuen Esprit verleihen!
Zwei Beispiele für anregende Wintergerichte:

Claus Meyer, Salatwerkstatt. 80 pfiffige Originalrezepte.
Verlag Freies Geistesleben 2011   € 22,90  ISBN 978-3-7725-2528-5
Link zur Vorschau